Am 10. Juli 2013 veröffentlicht von Community Manager in Beruf
Endlich ist es soweit ... mit 1. Juli 2013 lockt die GmbH light verstärkt Jungunternehmer an. Die interessantesten Neuerungen sind:
* Herabsetzung des Mindestkapitals von 35.000 auf 10.000 Euro.
* -> Nur noch 5.000 Euro müssen in bar einbezahlt werden.
* Die Mindest-KöSt. verringert sich somit auf 500 Euro pro Jahr.
* Die bisher zwingende Bekanntgabe der Gründung in die Wiener Zeitung fällt.

Somit stellt die Reform der GmbH auch für Ein-Personen-UnternehmerInnen eine interessante Alternative zum Einzelunternehmen dar - vor allem in Punkto Haftung.
Stichwörter: GmbH, Gründung, light